Ausbildungsbegleitende Hilfen (abH)

AUSBILDUNGSBEGLEITENDE Hilfen (abH)

Hilfen WÄHREND der Ausbildung


Inhalt des Angebotes ist ein zusätzlicher Stützunterricht, um fachliches Wissen zu

festigen sowie Sprach- und Bildungsdefizite der Jugendlichen abzubauen. Dieser Unterricht umfasst 3 bis 8 Stunden wöchentlich und liegt in der Regel außerhalb der betrieblichen Ausbildungszeiten. Der Einstieg kann bereits mit Beginn der Ausbildung erfolgen aber auch im Fall von auftretenden Schwierigkeiten während der laufenden Ausbildung bzw. im Hinblick auf Prüfungen. Parallel dazu kann je nach Bedarf eine sozialpädagogische Begleitung zur Herstellung eines positiven Lern- und Arbeitsverhaltens der Auszubildenden vereinbart werden.

Jungen Menschen mit Unterstützungsbedarf soll die Aufnahme, Fortsetzung sowie der erfolgreiche Abschluss einer erstmaligen betrieblichen Berufsausbildung ermöglicht und Ausbildungsabbrüche verhindert werden.
Das Instrument steht auch Teilnehmern einer Einstiegsqualifizierung offen (dann heißt diese EQ plus). Ziel ist die erfolgreiche Absolvierung der EQ, um die Chancen auf einen Übergang in die anschließende Berufsausbildung zu verbessern. Die abH-Maßnahmen werden von Bildungsträgern in verschiedenen Orten des Landkreises Görlitz durchgeführt.

Kosten: Keine

Haben Sie Bedarf an ausbildungsbegleitenden Hilfen?

Der Arbeitgeber-Service der Arbeitsagentur Bautzen berät Sie gern.

Kontakt: 

  • Kostenfreie Hotline: 0800 4 5555 20

Weitere Informationen: